Auszug aus unserem neuen Programmheft 2018:
(erscheint am 25. November 2017)

Liebe Närrinnen und Narren, liebe Herzogstädter-Familie!
Willkommen in der neuen Karnevalssession bei unserer jungen Gesellschaft!

Nach über 30 Jahren als Präsident im Karneval begrüße ich Euch heute als „Ehrenpräsident“ der KG Herzogstädter.

Mit Wehmut, und ich gestehe, auch schweren Herzens, habe ich das Präsidentenamt unserer Gesellschaft in jüngere Hände übergeben. Es waren nicht immer einfache Jahre der „Regentschaft“, denn Karneval ist ja, wie jeder weiß, ein verdammt ernstes Geschäft. Aber gemeinsam, mit den verschiedensten Vorstandskollegen, wurde so manche Hürde gemeistert.

Stolz bin ich auf alles was ich in dieser Zeit miterleben und auf die Beine stellen durfte.
Stolz bin ich darauf, das ich Präsident unserer 2009 neu gegründeten Karnevalsgesellschaft Herzogstädter Jülich wurde und dieses Amt acht Jahre lang ausüben durfte, bzw. unsere Gesellschaft in der Öffentlichkeit präsentieren und vorstellen konnte. Es war eine schöne Zeit und Aufgabe. Ich habe das sehr gerne und aus vollem Herzen gemacht.
Stolz bin ich darauf, das wir seit den Jahren unserer Gründung die KG Herzogstädter zu einer Gesellschaft mit allgemeiner Anerkennung geführt haben.
Stolz bin ich auf unsere Mitglieder und Ratsmitglieder, die unsere Gesellschaft vertreten. Ich weiß, das sie gerne Mitglied bei den Herzogstädtern sind und das nach außen hin auch zeigen.
Stolz bin ich darauf, das für das Präsidentenamt mit Max Lenzenhuber ein würdiger Nachfolger gefunden wurde. Auch hier weiß ich, das er alles daran setzen wird, die Farben der Herzogstädter würdig nach außen hin zu vertreten. Ich wünsche ihm viel Erfolg dabei und alles Gute!!!!

Für die Zukunft wünsche ich uns allen das gleiche Engagement wie heute und das wir nie den Spaß am Karneval verlieren. Die KG Herzogstädter wird alleine schon aufgrund ihres Namens und ihrer Mitglieder, nicht mehr aus dem Jülicher Karnevalsbrauchtum wegzudenken sein.

Nochmal vielen Dank für eine schöne Zeit und denkt immer an meinen Wahlspruch:

„Maht üch Freud und sed emmer dobei, denn et Levve jeht doch vell zu schnell vorbei!“


Richard Wolff

Autor + Webdesign: © 2009-2017 Bernd Wolters - KG Herzogstädter Jülich 2009 e.V.